Ein elektronisches Reiselogbuch aus cinque terre: Vortag

so stolz war ich auf mich: wird doch die Zeitspanne der Organisation eines Urlaubs bis zum Antritt bei mir immer länger. Waren es früher noch maximal 65 Stunden vom Flugticketkauf bis zum Abflug, lautet der neue Rekord: zwei Monate vorher Zugticket besorgt! Freilich nützt es dann herzlich wenig, wenn die italienischen Bahnmitarbeiter 24 Stunden vor unserer Abreise beschließen, zu streiken….
Die Meldung – nebenbei erwähnt in einer meldung auf orf.at dringt zufällig zu uns durch. Wir suchen hektisch nach Alternativen. Noch nie zuvor hatte ich zur gleichen Zeit die Anzeige von 3 Anrufen auf meinem Handydisplay: der erste von M., der zweite vom Reisebüro, der dritte als Rückruf von der ÖBB. Am Ende vom Stress: Geld zurück von der Bahn und an die Stelle der Abfahrt vom Bahnhof tritt der Abflug von Bratislava, statt abends bereits morgens. Trotz Diskont-Flug zu diesem Zeitpunkt kein Schnäppchen mehr. Wir sind dennoch froh, nicht erst Samstag abend vom Stillstand der Züge in Italien zu erfahren – und werden einen Tag früher da sein.

0 Kommentare zu “Ein elektronisches Reiselogbuch aus cinque terre: Vortag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.