In memoriam Mike Graf (1955 – 2016)


Dr. Michael „Mike“ Graf ist tot. Nach langem schwerem Leiden, wie sein Arbeitgeber, die RMS Austria, heute informiert, hat er seine letzte Reise angetreten. Mit Mike Graf verlieren wir einen großartigen Menschen, der die Radiolandschaft in Österreich als Pionier wie nur wenige bisher geprägt hat. Ohne ihn wäre die RMS in Österreich nicht, was sie heute ist, und ohne ihn wäre die Lokalradiolandschaft um ein Stück weniger vielfältig und um ein gehöriges Stück weniger bunt – schlichtweg auch, weil vielen die ökonomische Basis fehlen würde. 

Für mich persönlich war Mike Graf immer ein verlässlicher Wegbegleiter, Lotse und Unterstützer an meinen Stationen in der Privatradiolandschaft. Vom ersten Zusammentreffen an bei Radio Energy Wien vor 18 Jahren zeigte er seine großen Stärken, auf die auch in den folgenden Jahren einer durchaus manchmal turbulenten Zusammenarbeit immer Verlass war: Geradlinige Ehrlichkeit und auch bei härteren Auseinandersetzungen ein offenes Ohr für Gegenargumente. Wir haben  in den vielen Jahren immer Lösungen gefunden, die fair, verbindlich und im Zweifelsfall großzügig für seine Gesprächspartner waren. 

Was ich von ihm gelernt habe? Dass Fairness auf einer differenzierenden Betrachtungsweise beruht und austariert sein muss, um Bestand zu haben. Er war ein Mann des gesprochenen Wortes, dem er zugleich seine wichtigsten beruflichen Jahre widmete. Dass er uns eine Aufnahme mit berührenden Worten als Erinnerung hinterlässt, passt gut ins Bild. Danke dafür – und für so viel mehr, Mike. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.